Traditionelle Holzverbindungen

Die Idee für unsere neue Bierbank brachte uns ein ehemaliger Teilnehmer.
Mit traditionellen Holzverbindungen bauen wir die Bierbank ganz ohne Schrauben,
Nägeln und Dübeln. Dazu wurden fast gar keine Maschinen eingesetzt.
Thiam, ein Schreiner aus dem Sengal, erzählte uns über seine Schreiner-Erfahrungen.
Er musste häufig ohne Strom arbeiten und so waren auch die Arbeitstechniken daran angepasst.

Die Bierbank von oben.

Deswegen setzte sich unser Kursleiter das Ziel, ein Werkstück in den Kurs zu integrieren, was diese Lebenserfahrung aufgreift.
Daraus entstand die Bierbank.

Die Umsetzung

Mit der klassischen Überblattung kamen wir mit der Arbeit eines Zimmermanns sehr nah in
Berührung. Dafür mussten wir auch Werkzeuge einsetzen, die bis jetzt nicht in unserem Programm waren, so
wie der Stechbeitel oder der Zimmermannsklöpfel. Da wir diese nun öfter einsetzen werden, würden wir uns über eine Sachspende sehr freuen.

Die Werkzeuge, die wir für die Holzverbindungen benötigen.

Die Holzverbindungen machen die Bierbank zu einem echten HANDwerksstück und das Ergebnis passt auf Maß.